QNAP TVS-672X – Vorstellung,  Spezifikationen, Unpacking, Lieferumfang und Fazit

QNAP TVS-672X – Vorstellung, Spezifikationen, Unpacking, Lieferumfang und Fazit

Einleitung

TVS-672X

In diesem Beitrag stelle ich euch das leistungsstarke NAS TVS-672X von QNAP vor. Das 6 Bay NAS spricht vor allem kleine Firmen, Anwender in professionellen Bereichen oder aber die absoluten Tech-Enthusiasten unter uns an. Das zeigen auch die technischen Daten, die ich im Verlauf des Beitrages genauer auflisten werde.

Nur eines schon vorweg – mit seinem i3 Prozessor, dem 10-Gbit/s-Ethernet-Port und einem Arbeitsspeicher von bis zu 64 Gigabyte sind arbeiten, wie Echtzeit-Trankodierung, Virtualisierungen und vieles mehr möglich. Für den Einsatz in einer Firmenumgebung bietet QNAP das Upgrade auf ihr ZFS-basiertes QuTS hero an.

Spezifikationen Hard- und Software

Bevor ich das TVS-672X auspacke, sehen wir uns gemeinsam mal die Eckdaten an.

CPU

  • Intel Core i3-8100T 4-Core 3,1 GHz Prozessor (64-Bit)

Grafik

  • Intel® UHD Graphics 630

Arbeitsspeicher

  • 8 GB DDR 4 im Lieferumfang (erweiterbar auf maximal 64 GB mit 2 x 32 GB RAM-Riegeln)
  • 2 x SO-DIMM DDR4 Steckplätze

Netzwerk-Anschlüsse

  • 1 x 10GBASE-T (10G/5G/2,5G/1G/100M)
  • 2 x Gigabit Ethernet Port (RJ45)

USB-Ports

  • 1 x USB 3.2 Gen 1 Port
  • 2 x Type-C USB 3.2 Gen 2 10Gbps
  • 2 x Type-A USB 3.2 Gen 2 10Gbps

HMDI-Ausgang

  • HDMI 2.0 (bis zu 3840 x 2160 @ 60Hz)

Laufwerkskompatibilität

  • 6x 3,5 Zoll Festplattenschächte (Komptabilität mit 2,5 Zoll S-ATA Festplatten, SSDs und 3,5 Zoll Festplatten)
  • 2 x M.2 2280 PCIe Gen3 x2 Steckplätze

Maße, Gewicht, Tasten, Anzeige und Verbrauch

  • Formfaktor: Tower
  • Maße: 188,2 × 264,3 × 279,6 mm
  • Gewicht: ca. 6,5 kg
  • Tasten: Ein/Aus, Reset, USB-Kopie
  • LCD-Anzeige
  • Stromverbrauch: Ruhezustand ca. 26,52W, typischer Verbrauch ca. 45.6W

Lüfter

  • Systemlüfter: 1 x 120mm, 12VDC
  • CPU Lüfter: 2 x 60mm Systemlüfter

Geräuschpegel

  • 23,8 db(A)

Weiter Informationen findet ihr auf der Herstellerseite Klick Hier.

Softwarespezifikationen

Der Funktionsumfang ist sehr groß und so habe ich mich dazu entschieden, nur die “wichtigsten” Funktionen aufzulisten. Wenn ein Feature, welches ihr benötigt, nicht dabei ist, seht auf der Herstellerseite von QNAP Klick Hier noch mal nach.

System

  • QTS 
  • QuTS hero

Unterstützte Client-Betriebssysteme

  • Apple Mac OS 10.10 oder höher
  • Ubuntu 14.04 , CentOS 7, RHEL 6.6, SUSE 12 oder höher Linux
  • IBM AIX 7, Solaris 10 oder höher UNIX
  • Microsoft Windows 7, 8, and 10
  • Microsoft Windows Server 2008 R2, 2012, 2012 R2 and 2016, 2019

Unterstütze Browser

  • Apple Safari 7 oder neuer
  • Google Chrome
  • Microsoft Internet Explorer 10 oder neuer
  • Firefox

Unterstützte Datei-Systeme

  • Integrierte Festplatte (EXT4)  (ZFS mit QuTShero)
  • Externe Festplatte (EXT3, EXT4, NTFS, FAT32, HFS+, und exFAT)

Netzwerk & virtueller Switch

  • TCP/IP: Dual stack (IPv4 and IPv6)
  • Jumbo frame
  • Port-Trunking (Link-Aggregation)
  • DHCP-Server und -Client
  • RADVD
  • USB-Wi-Fi-Adapter
  • Virtueller Switch
  • NCSI (Netzwerk-Verbindungsstatus-Anzeige)
  • DDNS-Einstellungen (Anpassen und für unterschiedliche Dienste)

Speicherverwaltung

  • 6 bay: RAID 0, 1, 5, 6, 10, 50, JBOD, Einzel (ZFS mit Triple Parität als RAID)
  • SSD TRIM für RAID 0,1,10
  • Disk Bad Block Scan und S.M.A.R.T Test
  • SSD-Cache unterstützt die Konfigurationen Single, RAID 0, RAID 1, RAID 5, RAID 6, RAID 10. Die maximale Cache-Größe hängt vom installierten Speicher ab.
  • VJBOD Cloud unterstützt jetzt Amazon S3 Azure, BackBlaze, HuaWei Cloud, Alibaba Cloud, HKT, Google Cloud, OpenStack, RackSpace, Wasabi Cloud, IBM Cloud Object Storage Service

Dateiserver

  • Gemeinsame Nutzung von Dateien unter Windows, Mac und Linux/UNIX
  • Microsoft-Netzwerke (CIFS/SMB)
  • Apple-Vernetzung (AFP)
  • Erweiterte Ordnerberechtigungen (AFP, CIFS/SMB und FTP)
  • Die maximale Anzahl der gemeinsamen Ordner beträgt 512

FTP-Server

  • FTP-, SFTP- und TFTP-Protokolle
  • FTP über SSL/TLS (explizit FTPS)

File Station

  • Cloud-Laufwerk-Montage für Google Drive, Dropbox, Microsoft OneDrive, Microsoft OneDrive for Business, HiDrive, Amazon Cloud Drive, Yandex Disk und Box

Domänen-Authentifizierung

  • Unterstützung von Microsoft Active Directory (AD) und Domänencontrollern
  • Domänenbenutzeranmeldung (AFP, CIFS/SMB, FTP und File Station)

Sicherheit

  • Netzwerkzugriffsschutz mit automatischer Blockierung (SSH, Telnet, HTTP(S), FTP, CIFS/SMB und AFP)
  • AES 256-Bit-Ordner- und Volume-basierte Verschlüsselungen, die durch FIPS 140-2 CAVP (Cryptographic Algorithm Validation Program) validiert sind
  • Importieren von SSL-Zertifikaten von Let’s Encrypt
  • Sofortige Warnmeldungen über E-Mail, SMS, Push-Service, Audio und LCD-Anzeige

myQNAPcloud

  • Free host name registration (DDNS)
  • Optional myQNAPcloud SSL certificates (DDNS)
  • Web-based file manager with HTTPS 2048-bit encryption

Web Server

  • HTTP/HTTPS-Verbindungen (TLS 1.0/1.1/1.2)
  • WebDAV Verbindungsmedien
  • Importierbares SSL-Zertifikat

Qsync

  • Dateisynchronisierung über mehrere Geräte mit sicherer SSL-Verbindung
  • Selektive Synchronisation für bestimmte Ordner oder Unterordner
  • Team-Ordner als Datei-Center für bessere Zusammenarbeit

Multimedia

  • Integration von Indizierung, Transcodierung, Thumbnail-Generierung und Content Management
  • Video-Transkodierung (240p, 360p, 480p, 720p und 1080p Auflösung)
  • Automatische Videotranscodierung für überwachte Ordner
  • Einbetten von Untertiteln in Videos für die Transkodierung im Hintergrund

Virtualization Station

  • Erstellung von virtuellen Maschinen (Windows, Linux, Unix und Android)
  • Importieren, Exportieren, Klonen, Erfassen von Snapshots, Sichern und Wiederherstellen von virtuellen Maschinen
  • HTML5-basierte gemeinsame Remote-Konsole

Container Station

  • Unterstützung für LXC und Docker
  • Container-Import und -Export

DLNA Server und Chromecast

  • Unterstützung für DLNA/UPnP-Fernseher und -Player, wie PlayStation 4 und Xbox One
  • Chromecast mit folgenden NAS-Anwendungen: File Station, Music Station, Photo Station und Video Station

Unpacking, Verarbeitung und Lieferumfang

Unpacking

So dann packe ich das QNAP TVS-672X mal aus. Das Unpacking stelle ich euch wie gewohnt in einer Galerie dar. Im Anschluss sage ich euch noch was zur Verarbeitung und was alles im Lieferumfang enthalten ist.

Verarbeitung

Das QNAP TVS-672X wurde, wie ich es auch nicht anders erwartet habe, einwandfrei verarbeitet. Die Festplattenschächte lassen sich gut heraus- und wieder einschieben. Wie man auf den Fotos sehen kann, habe ich schon mal zwei 3.5 Zoll Festplatten und zwei nVME SSDs eingesetzt. Die Festplattenschächte haben an den Seiten für die Befestigung kleine Gummiringe, um die Vibration zu reduzieren. Um die nVME SSDs einzusetzen, muss die Gehäuseabdeckung abgehoben werden. Auch im Tower selbst finde ich keine störenden oder gar scharfen Kanten. Alle Kabel liegen sauber im Tower und wurden mit Kabelbindern befestigt oder zusammengebunden. Sehr gute Arbeit!

Lieferumfang

  • 1x TVS-672X
  • 1x Netzkabel
  • 1x 10GBASE-T LAN-Kabel
  • 1x Flachkopf-Schraube für 3.5 Zoll Festplatten
  • 1x Flachkopf-Schraube für 2.5 Zoll Festplatten
  • 2. M.2 SSD Kühlkörper
  • 2x Laufwerksschacht Schlüssel
  • Schnell-Installationsanleitung

Fazit

QNAP bietet euch mit dem TVS-672X 6 Bay NAS genug Leistung, um Projekte, wie z.B. eine Cloud, virtuelle Maschinen, DNS-Server und weiteres, umzusetzen zu können. Gerade Firmen mit hohen Datendurchsatz profitieren von dem 10GbE-Port und der Möglichkeit des SSD-Caching. Für anspruchsvolle Projekte, wie mehrere virtuelle Maschinen oder Transkodierung, werdet ihr aber bei Zeiten noch zusätzlichen RAM benötigen. Für das Upgrade auf bis zu 64GB Arbeitsspeicher stellt euch QNAP zwei SO-DIMM DDR4 Steckplätze bereit.

Was mir sehr gut gefällt, ist:

+ die sehr gute Verarbeitung
+ der große Funktionsumfang
+ genug Leistung auch für anspruchsvolle Anwendungen
+ das Display
+ RAM-Upgrade auf bis zu 64GB möglich
+ 10GB Lan-Port

Wünschen würde ich mir:

– das die anderen zwei Lan-Ports mindestens 2.5GB hätten
– und das 16GB Arbeitsspeicher bei solchen Geräten zum Standard werden

Das NAS gibt es auch noch als 8 Bay Varianten und nennt sich dann TVS-872X. Die restlichen Spezifikationen sind dem des TVS-672X gleich.

Kaufen könnt ihr das NAS z.B. hier:

Wichtig!

Plant bei dem Kauf eines NAS auch immer die passenden Festplatten mit ein. Ich benutze und zeige auf den Fotos hier die Seagate IronWolf Festplatten, welche für den NAS 24/7-Betrieb ausgelegt sind und offiziell durch QNAP unterstützt werden. QNAP stellt euch genau für diese Szenarien auf ihrer Webseite eine Kompatibilitätsliste bereit.

Klick Hier

In eigener Sache 🙂

Zu dieser NAS werde ich in nächster Zeit weitere Beiträge generieren. Themen wie:

  • Einrichtung
  • Virtuelle Maschinen (Linux, Windows)
  • QuTS hero
  • Hybrid Backup Sync
  • uvm. sind in Planung.

Schaut also gerne immer mal wieder vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

BlogX macht Urlaub. Für diese Woche und ggf. nächste Woche wird der Beitrag entfallen. Aber danach geht es wie gewohnt weiter :-). Grüße BlogX

X